Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Fortbildung im Detail

 

L11278: Leseförderung an Grundschulen (nach IGLU 2021)
am 08.03.2024Anmeldeschluss: 26.01.2024

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Schulze, Heike; +49 341 4945-665
Ansprechpartner organisatorisch:
Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Ein Viertel der Viertklässlerinnen und Viertklässler in Deutschland erreicht nicht das Niveau von Lesekompetenz, das für einen erfolgreichen Übergang an die weiterführende Schule notwendig ist. Die alarmierenden IGLU-2021-Ergebnisse (veröffentlicht im Mai 2023) haben gezeigt, dass positive Entwicklungen der letzten zwanzig Jahre durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Schulschließungen wieder getilgt wurden und dass beim Thema Bildungsgerechtigkeit keine Fortschritte gemacht werden konnten. Leseunterricht und Leseförderung gehören zu den fundamentalen Kernaufgaben der Grundschulen. Zu weiteren besorgniserregenden Befunden der IGLU-Studie gehört, dass im internationalen Vergleich in Deutschland zu wenig Zeit für Leseförderung im Unterricht investiert wird, dass Lesestrategien noch zu wenig vermittelt werden, dass ausgewählte Klassenlektüren im Durchschnitt mehr als zwanzig Jahre alt sind und an den Lektürepräferenzen der Kinder vorbeigehen.

Im Fortbildungsangebot werden deshalb Maßnahmen und Methoden der systematischen schulischen Leseförderung vorgestellt, die international und national bereits erprobt und deren Wirksamkeit festgestellt werden konnte.

Ziele

· Die Teilnehmenden haben einen Einblick in die zentralen Ergebnisse und Implikationen der IGLU-Studie 2021 gewonnen.

· Die Teilnehmenden kennen Möglichkeiten der quantitativen und qualitativen Diagnostik zur Feststellung von Leseschwierigkeiten.

· Die Teilnehmenden kennen Maßnahmen und Methoden zur Förderung des basalen, flüssigen und strategischen Lesens, die sich in der lesedidaktischen Forschung als wirksam erwiesen haben und die in der Praxis erprobt worden sind (vgl. Hamburger Leseband).

· Die Teilnehmenden haben einen Überblick über geeignetes Lesefördermaterial und Lektüren für den Leseunterricht erhalten.


Inhalte

· Diagnostik von Leseschwierigkeiten

· Methoden der systematischen schulischen Leseförderung

· Fördermaterialien und Lektüren für den Leseunterricht



Zielgruppe

Lehrkräfte für das Fach Deutsch an Grundschulen, Schulleitungen der Grundschule mit Interesse an systematischer schulischer Leseförderung


Hinweise

Bitte bringen Sie das aktuell von Ihnen genutzte Lese- und Sprach-Lese-Buch mit.


Universität Leipzig - Erziehungswissenschaftliche Fakultät - Grundschuldidaktik Deutsch

Marschnerstraße 31, Haus III, 04109 Leipzig

Veranstaltungstermine

am von bis
08.03.2024 09:00 15:30

Anmeldeschluss

26.01.2024

Dozenten

Name von
Reinhardt Dr., Maria Universität Leipzig - Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Leipzig

Veranstaltungsort

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L11278