Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C04926: Grundlagen der "Unterstützten Kommunikation" in der pädagogischen Arbeit mit Schülern mit Unterstützungsbedarf
vom 13.04.2018 bis 14.04.2018Anmeldeschluss: 02.03.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Brandl-Bennewitz, Sabine; +49 371 5366-421
Ansprechpartner organisatorisch: Buschbeck, Jennifer; +49 371 5366-423

Beschreibung

Auch wer sich lautsprachlich nicht äußern kann - hat eine Menge zu sagen. Das zweitägige Seminar bietet ein breites Spektrum an alternativen Möglichkeiten, um die fehlende oder unzureichende Lautsprache durch die Unterstützte Kommunikation (UK) zu ersetzen oder zu ergänzen. Welche vielfältigen Möglichkeiten gibt es, den sächsischen Lehrplan bezüglich des Schwerpunktes „Unterstützte Kommunikation umzusetzen? Dazu werden Antworten erarbeitet.


Ziele

Die Teilnehmer lernen die Erweiterung der eigenen Kommunikationsmöglichkeiten durch verschiedene Hilfssysteme wie körpereigene Hilfsmittel, nichtelektronische und elektronische Hilfsmittel kennen.

Sie können ein Schulkonzept mit dem Schwerpunkt „Unterstützte Kommunikation erstellen.

Die Teilnehmer lernen die Erweiterung der eigenen Kommunikationsmöglichkeiten durch Selbsterfahrungsübungen weiter kennen und wenden differenzierte Einsatzmöglichkeiten mit unterschiedlichsten Unterrichtsmaterialien an.


Inhalte

1.Grundlagen der Unterstützten Kommunikation (UK)

·

Geschichte der UK

·

Begriffsklärung

·

Zielgruppe (Gruppeneinteilung der Schüler, für welche UK zutreffen kann)

·

Kommunikationsmodell nach Irene Leber

·

Methoden und Prinzipien

2.Medien und Materialien

·

Vorstellung der unterschiedlichen Kommunikationssysteme (Körpereigene Kommunikationsformen, nichtelektronische und elektronische Kommunikationshilfsmittel)anhand von Beispielen aus der Carolinenschule Greiz und einem Lehrvideo

·

Arbeit mit dem Tablet

·

Erfahrungsaustausch

·

Vorstellung der Handreichung für „Unterstützte Kommunikation

3.Praxis der Unterstützen Kommunikation

·

Was bedeutet es eigentlich, nicht lautsprachlich sprechen zu können? Praktische Übung

·

Sonderpädagogisch/therapeutisches Konzept der „Unterstützten Kommunikation

·

Bestandsaufnahme und Diagnostik im Rahmen der schulischen Möglichkeiten „Wie fange ich nun an?

·

Hilfen zur Antragstellungen bei den zuständigen Krankenkassen

·

Vorstellung einzelner Softwareprogramme (z. B. Boardmaker, Metacom 6. MetaTalk)

·

Vorstellung der konkreter Produkte (z. B. Minspeakstrategie - Quasselkisten, Nova Chat, DynaVox Geräte, RehatalkPad, Metatalk)

·

Ideenbasar

·

Gemeinsamer Erfahrungsaustausch


Zielgruppe

Lehrkräfte an Förderschulen mit dem Entwicklungsschwerpunkt geistige Entwicklung


Hinweise

Sie erhalten zu Beginn der Veranstaltung ein Script. Bitte bringen Sie zu der Veranstaltung mit:

·

Beispiele aus der eigenen praktischen Arbeit (z. B. Foto- und Bildmaterial, Symbolsammlungen)

·

Eigener Fragekatalog

·

Laptop mit Software (wenn vorhanden)

·

Eigenes Tablet


Veranstaltungstermine

am von bis
13.04.2018 14:30 18:00
14.04.2018 09:00 15:00

Anmeldeschluss

02.03.2018

Dozenten

Name von
Thümmler, Anke Diakonieverein Carolinenfeld e.V., Greiz

Veranstaltungsort

  • Dr.-Lothar-Kreyssig-Schule, Schule für geistig Behinderte, Bahnhofstraße 20, 09557 Flöha Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C04926