Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.D05374: Europa im Unterricht - Wie kann dieses Thema in Zeiten grassierender Europa- oder auch EU-Skepsis angemessen behandelt werden?
am 19.10.2017Anmeldeschluss: 04.10.2017  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Braun, Steffen; +49 351 8439-428
Ansprechpartner organisatorisch: Aulich, Alexandra; +49 351 8439-436

Beschreibung

Wie selten zuvor ist die Europäische Union aktuell Gegenstand intensiver öffentlicher Diskussionen. Während sie den einen angesichts der sicherheitspolitischen Lage und der politischen und wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse als unverzichtbar gilt, kritisieren andere einen mit der Integration verbundenen Identitätsverlust und mangelnde Demokratie. Vor- und Nachteile, Nutzen und Kosten, Akzeptanz wie Skepsis oder gar Ablehnung stehen teils nebeneinander, teils wie Pro und Contra gegenüber. Wohin steuert die EU, was kann aus ihr werden, was soll aus ihr werden? In diesem Umfeld ist ein angemessener, demokratischer Politikunterricht eine große Herausforderung. Die Fortbildung stellt Ansätze vor, mit denen man sich dem schwierigen Thema kontrovers, ergebnisoffen und in gegenseitigem Respekt nähern, und außerdem die Rolle und Verantwortung aller Staatsbürger verdeutlichen kann.


Ziele

Die Teilnehmer haben ihr Wissen zur Thematik Europäische Union, Entwicklung der EU im ständigen Entwicklungs- und Wandlungsprozess und ihre Aktuelle Situation erweitert. Sie können motiviert entsprechende Unterrichtsthemen in Fächern der Politik wie Gemeinschaftskunde, Sozialkunde und ggf. Geschichte, Ethik und Religion gestalten. Hierbei haben sie konkrete Anregungen für den Umgang mit dem Thema Europa im Unterricht erhalten.


Inhalte

  • Europa - Idee oder Ideologie? Welche Herausforderungen stellen sich für den Unterricht?
  • Krise als Normalfall - die Entwicklung der EU im Spannungsfeld zwischen Aufbruch und Scheitern. Eine Einordnung aus demokratietheoretischer Sicht
  • Was bietet die EU Jugendlichen und Schulen? Überblick über Projekte, Reisemöglichkeiten, Freiwilligendienste, Austauschprogramme u. ä.
  • Vertragstheoretischer Ansatz: Europa aus wohlverstandenem Eigeninteresse der Nationen
  • Umsetzungsmöglichkeiten des Themas Europäische Union im Unterricht gemäß Lehrplan

Zielgruppe

Lehrkräfte insbesondere in den Fächern Gemeinschaftskunde, Sozialkunde, Geschichte, ggf. Ethik und Religion, ggf. Wirtschaftskunde an berufsbildenden Schulen


Veranstaltungstermine

am von bis
19.10.2017 09:00 17:00

Anmeldeschluss

04.10.2017

Dozenten

Name von
Burgdörfer, Frank Burgdörfer&Ness GbR, Berlin
Günther, Heiko Berufliches Schulzentrum für Elektrotechnik, Dresden

Veranstaltungsort

  • Berufliches Schulzentrum für Elektrotechnik, Strehlener Platz 2, 01219 Dresden Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D05374