Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.B03984: Religion - Trinität als Kompass für ein gesellschaftsbezogenes religiöses Lernen
vom 31.05.2018 bis 03.06.2018Anmeldeschluss: 19.04.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Seiler, Maud; +49 3591 621-143

Beschreibung

Die Trinität gilt als kompliziertes Lehrstück christlicher Dogmatik, mit dem sich selbst gläubige Christinnen und Christen schwer tun. Für die anderen beiden Weltreligionen Islam und Judentum ist sie direkt anstößig und für große Teile unserer Gesellschaft unverständlich. Und trotzdem gehören die trinitarischen Aussagen zu den Fundamenten des christlichen Glaubens und das - wie wir meinen - auch zu Recht. Gerade in der Trinitätslehre reflektiert der christliche Glaube gegenüber einem monolithischen oder undifferenzierten Monotheismus sein Verhältnis zur kontingenten Wirklichkeit. Sie macht deutlich, wie stark die christliche Gottesbeziehung selbst eine lernende ist und wie diese lernende Beziehung das religiöse Lernen selbst prägt. Diese Zusammenhänge werden in der Fortbildung erschlossen und damit die systematisch-theologische Lehre mit gesellschaftspolitischen und didaktischen Fragen verbunden.


Ziele

Die Teilnehmer erschließen sich die Trinität in ihrer theologiegeschichtlichen Entwicklung und verdichten die Leitlinien zu einer Matrix der wichtigsten trinitarischen Modelle. Sie durchschauen, wie in den trinitarischen Modellen jeweils ein bestimmtes Bild auf die gesellschaftliche Wirklichkeit geworfen wird und die Trinität zum Korrektiv totalitärer Weltanschauungen wird.

Sie arbeiten an konkreten Unterrichtsmaterialien heraus, wie dort die Trinität zum Gegenstand wird und welche Lernwege bestimmte trinitarische Modelle nahelegen.

Sie konzeptionieren Lernsequenzen zur Trinität als Unterrichtsgegenstand.


Inhalte

  • Trinitarische Auseinandersetzung von der Antike bis zur Gegenwart
  • Trinitätslehre als kontingenzeröffnendes theologisches Konstrukt
  • Trinität als Struktur religiösen Lernens
  • Trinität als Unterrichtsgegenstand
  • Zugangsvoraussetzungen von Schülerinnen und Schülern zur Trinität

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Katholische und Evangelische Religion, Kirchliche Lehrkräfte mit Gestellungsvertrag


Hinweise

Es ist ein Eigenanteil von 10,00 € vor Ort zu entrichten.

Vor Reiseantritt ist aus reisekostenrechtlicher Prüfung ein Fortbildungsantrag mit der Kopie der Zulassung bei der personalführenden Regionalstelle der Sächsischen Bildungsagentur einzureichen. Nur Lehrkräfte an staatlichen Schulen erhalten Reisekostenerstattung. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung sind zunächst selbst zu tragen und können dann über die Reisekostenabrechnung verrechnet werden.


Veranstaltungstermine

am von bis
31.05.2018 18:00 21:00
01.06.2018 09:00 18:00
02.06.2018 09:00 18:00
03.06.2018 09:00 12:00

Anmeldeschluss

19.04.2018

Dozenten

Name von
Bruckmann Prof. Dr., Florian k.A., Dresden
Reis Prof. Dr., Oliver Universität Paderborn, Paderborn

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B03984