Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.SBI07999: Fachbezogene Fortbildung Ethik
"Ich kaufe - also bin ich." - Konsumkritik und Konsumethik
vom 17.09.2018 bis 18.09.2018Anmeldeschluss: 20.08.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Mit der Entstehung der Konsumgesellschaft und der Ausbreitung des Massenkonsums nimmt ab Mitte des 20. Jahrhunderts die Kritik am Konsum und dessen teilweise problematischen Konsequenzen zu.

In der Veranstaltung werden im Format eines Forums die unterschiedlichen Arten der Konsumkritik aus konsumethischer Perspektive analysiert. Welche Formen des Alltagskonsums sind moralisch vertretbar? Das Prinzip der Konsumentenverantwortung als Grundlage der Konsumethik hat in den letzten Jahren großen theoretischen und praktischen Zuspruch erfahren, denn Verbraucher wollen (nach eigenem Bekunden) und sollen moralisch und nachhaltig konsumieren. Zwischen der Bereitschaft zum verantwortlichen Konsum und seiner Umsetzung klafft jedoch eine große Lücke. Die Veranstaltung geht der Frage nach den Ursachen nach. Es werden Wege vorgestellt und diskutiert, einen verantwortlichen Konsum zu erleichtern.

Nachdem das Forum die Klassiker sowie aktuelle Erkenntnisse der Konsumkritik und Konsumethik des 20. und 21. Jahrhunderts präsentierte, stellt Teil 2 der Veranstaltung Formen der Komsumentenverantwortung vor, die sich für die unterrichtspraktische Aufbereitung des Themas im Ethikunterricht der Sekundarstufe eignen. Sie bietet in einem anschließenden Workshop auch verschiedene Ansätze der unterrichtspraktischen Arbeit am Thema.


Ziele

Die Teilnehmer/innen haben sich mit den wichtigsten Erkenntnissen der modernen Konsumkritik und mit deren philosophischen Vorläufern vertraut gemacht.

Sie haben Chancen und Grenzen der Konsumentenverantwortung diskutiert.

Die Teilnehmenden haben unterschiedliche Aspekte des Konsums für die unterrichtspraktische Umsetzung vertieft.


Inhalte

  • Konsumgesellschaft und Konsumbürger
  • Arten der Komsumkritik
  • Normative Grundlagen des Alltagskonsums
  • Consumer Social Responsibility
  • Nudging - ein Ansatz zur Erleichterung verantwortlichen Konsums
  • Praktische Formen nachhaltigen Konsums
  • Verbraucherpolitische Instrumente und Initiativen
  • Haben und Sein: Klassiker der "Konsumkritik" (Aristoteles, Erich Fromm, Günther Anders, Theodor W. Adorno)
  • Werbung und Bedürfnisse
  • Philosophische Experimente zu Konsum und Kaufverhalten
  • Konsum als Religionsersatz
  • Konsum in Utopie und Science-Fiction

Zielgruppe

Fachberater/innen sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen im Fach Ethik an Gymnasien sowie Führungskräfte, die in diesem Fach und dieser Schulart unterrichten


Veranstaltungstermine

am von bis
17.09.2018 10:00 17:30
18.09.2018 09:00 16:30

Anmeldeschluss

20.08.2018

Veranstaltungsort

  • Sächsisches Bildungsinstitut, Fortbildungs- und Tagungszentrum Meißen, Siebeneichener Schlossberg 2, 01662 Meißen Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/SBI07999