Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.Z03496: Migration und Asyl
am 25.10.2018Anmeldeschluss: 13.09.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Klier, Grit; +49 375 4444-310
Ansprechpartner organisatorisch: Hartrampf, Aniko; +49 375 4444-138

Beschreibung

Mit dem Begriff "Flüchtlingskrise" verbinden seit 2015 viele Menschen in Deutschland Unsicherheit und Angst. Die Herausforderung der Integration erweist sich teilweise als schwierig und Fragen der Bevölkerung bleiben von den Politikern scheinbar unbeantwortet. Diese Situation ist der Nährboden für Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit. In der Diskussionen mit Schülern spiegelt sich diese Entwicklung sehr häufig wider.

Das Wahlergebnis der Bundestagswahl 2017 in Sachsen mit dem Abschneiden der AFD regt diesbezüglich auch sehr zum Nachdenken an.

Wir Lehrkräfte haben die Aufgabe, die Jugendlichen im Sinne einer humanistischen, pluralistischen und freiheitlich demokratischen Gesellschaft zu bilden, sie zu tolerantem und epathischem Denken und Handeln zu befähigen und dabei stets Vorbild zu sein.

Doch wer beantwortet unsere noch offenen Fragen bzw. wie begegnen wir den Schülern mit objektivem Wissen und guten Argumenten?

Diese Fortbildung vermittelt Fakten, klärt Begrifflichkeiten, stellt Zusammenhänge her und befähigt die Teilnehmer zur sicheren Argumentation zum Thema "Migration und Asyl".

Die Referentin vom Büro der Gleichstellungs- und Ausländerbeauftragten des Landkreises Zwickau wird sich den Fragen aller Teilnehmer stellen und sie mit ihren Erfahrungen, Unsicherheiten und Ängsten ernst nehmen.

Nach dem Vermitteln theoretischer Kenntnisse, besichtigen die Teilnehmer das nahegelegene Asylbewerberheim. Dort können sich alle ein Bild von den Lebensbedingungen der Flüchtlinge machen und anschließend ins Gespräch mit ihnen kommen.


Ziele

Die Teilnehmer haben Wissen zu Schwerpunkten bezüglich Migration und Asyl für Deutschland, Europa und explizit im Landkreis Zwickau.

Ihr moralisches Urteilsvermögens auf der Basis einer humanistischen Werteordnung ist geschult.

Sie kennen Methoden zur Umsetzung dieses Themas im Unterricht.

Sie haben eigene Unsicherheiten im offenen und ehrlichen Austausch unter allen Teilnehmernabgelegt.


Inhalte

··
  • Pluralismus im ethischen Grundkonsens (Umgang mit Minderheiten, Abbau von Vorurteilen, Einhaltung der Menschenrechte - GG der BRD und allgemeine Erklärung der MR der UNO von 1948)
  • ·
  • Werte und Normen / Konfliktbewältigung
  • ·
  • Freiheit und Determination
  • ·
  • Verantwortung (regional, national, global...)

Zielgruppe

Lehrkräfte der Fächer Ethik, Religion, Geschichte, Gemeinschaftskunde


Hinweise

Treffpunkt für alle Teilnehmer ist das Haus der Volkssolidarität Werdau.

Parkmöglichkeiten bestehen in der Katharinen - oder Bahnhofstraße.

Zur Mittagspause zwischen 12:00-12:30 Uhr wird Mittagessen im Haus gereicht. Bitte planen Sie dafür einen Unkostenbeitrag ein.


Veranstaltungstermine

am von bis
25.10.2018 10:00 15:00

Anmeldeschluss

13.09.2018

Dozenten

Name von
Dinger, Stefanie Büro der Gleichstellungs- und Ausländerbeauftragten des Landkreises Zwickau, Zwickau
Riedel, Birgit Büro der Gleichstellungs- und Ausländerbeauftragten des Landkreises Zwickau, Zwickau

Veranstaltungsort

  • Volkssolidarität Kreisverband Zwickauer Land e. V., Untere Holzstraße 4, 08412 Werdau Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03496