Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03505: Grundlagen eines sprachsensiblen Fachunterrichtes
am 13.11.2018Anmeldeschluss: 02.10.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Klier, Grit; +49 375 4444-310
Ansprechpartner organisatorisch: Hartrampf, Aniko; +49 375 4444-138

Beschreibung

Die Heterogenität der Lernvoraussetzungen der Schüler wird immer offensichtlicher, nimmt an Bandbreite zu und beeinflusst den Lernerfolg eines jeden Schülers.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für Schulerfolg ist die sprachliche Kompetenz, welche komplex im Fachunterricht gefestigt, aber auch erworben wird. Daher ist es die Aufgabe eines jeden Fachunterrichtes, neben fachlichen Sprachkompetenzen auch bildungssprachliche Kompetenzen zu vermitteln, um den bestmöglichen Schulerfolg der Schüler zu ermöglichen.

Ein sprachsensibler Fachunterricht verzahnt deswegen bewusst fachliches und sprachliches Lernen, um das Verstehen von neuem Fachwissen und die sprachliche Handlungsfähigkeit im Fach zu fördern.

Wie können nun Lehrkräfte den Unterricht so gestalten, dass Schüler - unabhängig von ihrer Herkunft - die notwendigen bildungs- und fachsprachlichen Kompetenzen erwerben? Wie können die Schüler in ihrer sprachlichen Entwicklung individuell gefördert werden? Wie können mehrsprachige Schüler im Fachunterricht zum Schulerfolg geführt werden?

Die Fortbildung des Sächsischen Volkshochschulverbandes als Partner im IQ Netzwerk Sachsen vermittelt Grundlagen über sprachliche Merkmale und Herausforderungen im Kontext von beruflichem und fachlichem Lernen, fördert die Reflexion des eigenen Sprachgebrauchs im Unterricht und befähigt so, den Fachunterricht sprachförderlich zu gestalten. Zudem sensibilisiert die Fortbildung für die Reflexion über sprachliche Herausforderungen multilingualer Schülergruppen und methodische Möglichkeiten des Umgangs. Sie vermittelt darüber hinaus Hintergrundwissen zur Anerkennung von ausländischen Qualifikationen (Schule und Beruf) und Qualifizierungen im Kontext des Anerkennungsverfahrens.


Ziele

Die Teilnehmer haben ihre Aufgabe als Fach- und Sprachlehrer reflektiert, indem sie ein Bewusstsein für sprachliche Herausforderungen im Fachunterricht entwickelten.

Sie haben sich mit den besonderen sprachlichen Herausforderungen in multilingualen Lerngruppen auseinandergesetzt.

Sie haben elementare Methoden zur Planung und Gestaltung eines sprachsensiblen, bildungssprachförderlichen Unterrichtes kennengelernt.

Die Teilnehmer haben den Transfer in den eigenen schulischen Kontext betrachtet.

Die Teilnehmer kennen den Hintergrund ihrer Schüler bezüglich deren ausländischer Qualifikation und beruflichen Erfahrung.


Inhalte

- sprachliche Herausforderungen

- sprachliche Handlungsfelder

- Sprachebenen

- Methoden eines sprachförderlichen, sprachsensiblen Fachunterrichtes


Zielgruppe

Lehrkräfte in sprachlich heterogenen Gruppen an BSZ, z.B. BVJ-Klassen, Regelklassen mit Migranten


Hinweise

Im Vorfeld erhalten die Teilnehmer einen Fragebogen, um die Bedarfe detaillierter zu erfassen.

Die Parkplätze im Gelände des BSZ sind vermietet. Bitte benutzen Sie die umliegenden Parkplätze oder das Parkhaus in Lichtenstein.


Veranstaltungstermine

am von bis
13.11.2018 09:00 16:00

Anmeldeschluss

02.10.2018

Dozenten

Name von
Biebas-Richter Dr., Janice Sächsischer Volkshochschulverband e. V., Chemnitz
Buder Dr., Solveig Dresden

Veranstaltungsort

  • Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft, Ernährung und Sozialwesen, Diesterwegstraße 2, 09350 Lichtenstein/Sa. Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03505