Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.L10292: Ein Planspiel zur Schulentwicklung - Wir machen unsere Schule besser!
am 08.04.2019Anmeldeschluss: 25.02.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Sobotka, Olf; +49 341 4945-672
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Unser selbstentwickeltes Planspiel erlaubt es den Spielenden nicht nur, ihre eigene Schule zu gestalten, es bietet vor allem Gelegenheit, nach den Kriterien des Deutschen Schulpreises zu reflektieren, was eine gute Schule ausmacht #thinking out of the box.

Den fachspezifischen Bezug stellt der eben genannte Deutsche Schulpreis dar, entwickelt von der Deutschen Schulakademie und der Robert-Bosch-Stiftung. Mit Hilfe des Buches, welches die Akademie 2016 veröffentlich hat, können im Rahmen des Spiels unterschiedliche Schulentwicklungen kennengelernt und ausgewählt werden, welche man mit den entsprechenden Voraussetzungen und Konsens im Kollegium spielerisch umsetzen kann

Es wird in Gruppen gespielt, welche ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Schulleitung, Schulsozialarbeiter, Schulpsychologen, Schulbegleiter und natürlich Fachlehrkräften, repräsentieren. Ziel ist es, zu reflektieren "an was für einer Schule ich arbeiten möchte" und "welche Möglichkeiten Schule über den Unterricht hinaus bietet". So werden gleichermaßen Visionen vorgestellt, konkrete Ideen vermittelt und Raum zum Diskurs geschaffen. Gespielt wird in fiktiven Schuljahren (etwa 20min umfassend), welche immer damit enden, dass ausgewählte Kollegen des Teams sich einer Schulentwicklung ausführlicher widmen ("Verantwortung übernehmen"). Sie bringen dem Rest des Teams im Anschluss an das Spiel näher, auf welche Weise die entsprechende Entwicklung in Realität (quasi ab Montagmorgen) umsetzt werden könnte.

Als Rahmen nach dem Spiel werden erst ein Galerie-Rundgang und dann eine kollegiale Fallberatung geschaffen. Außerdem wollen wir auf der Metaebene den Deutschen Schulpreis reflektieren, um über Visionen und Grenzen von Schulen sprechen - immer gestützt mit realen Beispielen aus der Schulpraxis,


Ziele

Die Teilnehmer erhalten konkrete Denkanstöße zur Schulentwicklung

Die Teilnehmer können Ziele bezüglich der Schulentwicklung formulieren

Die Teilnehmer haben eine Vorstellung von der "Traumschule", an der sie gerne arbeiten möchten, erarbeitet


Inhalte

Qualitätsbereiche Deutscher Schulpreis

Maßnahmen zur Realisierung der Qualitätsbereiche (Leistung, Unterrichtsqualität, Umgang mit Vielfalt, Verantwortung, Schulpartner/ Schulleben, lernende Institution)

Deutsche Schulakademie

Multiprofessionelle Teams


Zielgruppe

Lehrkräfte, Schulleiter, Schulsozialarbeiter, Schulpsychologen aller Fächer


Hinweise

Diskussionsbereitschaft, Lust auf Veränderung, Interesse an Schulentwicklung

Materialien über Schulentwicklung oder Arbeitsunterlagen, die es sich zu teilen lohnt, können gern mitgebracht werden, ist aber keine Pflicht.


Veranstaltungstermine

am von bis
08.04.2019 09:00 16:00

Anmeldeschluss

25.02.2019

Dozenten

Name von
Ahnfeld, Thomas k.A.
Bär, Alexandra k.A.

Veranstaltungsort

  • Universität Leipzig - Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS), Prager Straße 38-40, 04317 Leipzig Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L10292