Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.L10234: Jüdischen Musikern in Leipzig auf der Spur - Didaktisch-methodische Begleitangebote für Schüler
am 25.03.2019Anmeldeschluss: 11.02.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Sobotka, Olf; +49 341 4945-672
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Der reiche Beitrag der jüdischen Bewohner zum Musikerbe Leipzigs ist vor allem durch die nationalsozialistische Vertreibung kaum noch im Gedächtnis der Stadtgesellschaft präsent. Ein langfristiges Anliegen der Notenspur-Initiative ist es deshalb, vergessene Spuren jüdischen Lebens aufzunehmen und dem verloren gegangenen Erbe jüdischer Kultur wieder ein „Zuhause in der Stadt zu geben und sie zurück in das städtische "Gedächtnis" zu holen. Als ein erster Meilenstein dazu wurde der Entdeckerpass "Jüdischen Musikern in Leipzig auf der Spur" für Schüler publiziert. Zu dieser sehr erfolgreich angenommenen Broschüre entstand in kooperativer Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig eine Lehrerhandreichung mit zahlreichen Arbeitsblättern und Aufgabenstellungen für den Einsatz im Unterricht, für Projekttage und die außerunterrichtliche Betreuung. Diese didaktischen Materialen stehen im Zentrum der Fortbildung, bei der weitere Anregungen zum Erkunden der jüdischen Musikkultur Leipzigs gegeben werden.


Ziele

Die Teilnehmer beherrschen neuste fachwissenschaftliche und fachdidaktische Kenntnisse zur jüdischen Musikkultur am lokalen Beispiel Leipzigs und wenden diese fachspezifisch an.

Die Teilnehmer können Quellen zur Geschichte der jüdischen Musikkultur nach fachdidaktisch geleiteten Prinzipen im Unterricht kompetenzorientiert einsetzen und binnendifferenziert arrangieren.

Die Teilnehmer bewerten und entwickeln Lehr-/ Lernarrangements für fächerverbindenden Unterricht und Projekttage zum Thema schulformspezifisch weiter.


Inhalte

··
  • Kurzvorträge zur Einführung in die thematische Schwerpunktsetzung aus fachwissenschaftlicher und geschichtsdidaktischer sowie musikpädagogischer Perspektive
  • ·
  • Exemplarische Erkundung des Stadtraumes anhand ausgewählter Notenbogenstationen zur jüdischen Musikkultur und deren Potentiale für die unterrichtliche Nutzung
  • ·
  • Erarbeitung und Erproben von Vorschlägen zur didaktisch-methodischen Strukturierung der jeweiligen Lernbereiche zum Thema anhand des Quellenmaterials in der Lehrerhandreichung zum Entdeckerpass "Jüdischen Musikern in Leipzig auf der Spur"
  • ·
  • Vorstellung, Diskussion und Erfahrungsaustausch mit digitalen Lernformaten und ihres Einsatzes im Fachunterricht (weiterführende Angebote zum Ausbau des Projektes: Jüdische Musikkultur in Leipzig
  • ·

Zielgruppe

Lehrkräfte in den Fächern Geschichte, Gemeinschaftskunde/Wirtschaft/Recht, Musik, Ethik, ev. Religion, kath. Religion an Oberschulen, Gymnasien und berufsbildenden Schulen


Hinweise

Die Teilnehmer erhalten alle Materialien in gedruckter Form als Kopiervorlagen vor Ort gegen eine Schutzgebühr als Eigenbeitrag von 5,- EUR. Die zur Verfügung gestellten Materialien bestehen aus dem Notenbogen-Entdeckerpass Schüler und der dazugehörigen Lehrerhandreichung (2 Broschüren, farbig gedruckt)


Veranstaltungstermine

am von bis
25.03.2019 08:00 15:00

Anmeldeschluss

11.02.2019

Dozenten

Name von
Britsche Dr., Frank Universität Leipzig - Lehrstuhl für Geschichtsdidaktik, Leipzig
Reinboth, Julia Leipziger Notenspur, Leipzig
Schneider Prof., Werner Leipziger Notenspur, Leipzig

Veranstaltungsort

  • Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn Bartholdy", Dittrichring 21, 04107 Leipzig Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L10234