Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03569: Ein Stück Theater - dramaturgische und szenische Annäherung an Shakespeares "Hamlet"
am 26.10.2018Anmeldeschluss: 14.09.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Pietzsch, Ingrid; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Hartrampf, Aniko; +49 375 4444-138

Beschreibung

"Hamlet" ist die Tragödie um Sein oder Nichtsein. Etwas ist faul im Staate Dänemark, das Land ist aus den Fugen. Lug und Trug regieren. Eine ganze Familie löscht sich gegenseitig aus und ein junger Mann gerät dabei zwischen die Mahlsteine der Macht. Prinz Hamlet versucht das System aus Verrat, Intrigen und Misstrauen zu durchbrechen und gerät dabei traumatisiert und verunsichert selbst in die Mühle des Mordens.

Der Schwerpunkt unserer Lehrerfortbildung liegt auf der Handschrift und Arbeitsweise des Regisseurs, den dramaturgischen Hintergründen sowie spielerischen und theaterpädagogischen Möglichkeiten zur Vermittlung im Unterricht.

Verknüpft ist die vierstündige theaterpädagogische Fortbildung mit dem anschließenden Besuch der Vorstellung am Vogtlandtheater.


Ziele

Die Teilnehmer erhalten einen dramaturgischen Überblick zu Shakespeares Werk und bekommen die Lesart des Regisseurs vermittelt. Sie setzen sich mit der Konzeption der Inszenierung auseinander.

Weiterhin bekommen sie vielfältige theaterpädagogischer Methoden an die Hand, um sich dem Werk zu nähern: u.a. Darstellen vom Spiel im Spiel und Schauspieltechniken für das Erzeugen gruseliger Effekte.

Die Lehrkräfte kennen durch den Theaterbesuch die Inszenierung „Hamlet, können den Theaterbesuch mit Schülern darauf abstimmen und finden aktuelle Bezüge zum Werk (Stichworte: Traumaverarbeitung und Fanatismus).


Inhalte

- Eine Dramaturgin des Theaters liefert einen kurzen Überblick und interessante Hintergrundinformationen zum Werk und stellt die Konzeption der Inszenierung vor.

- Die Theaterpädagogen vermitteln vielfältige Methoden: Spiel im Spiel, Schauspieltechnik für das groteske Spiel und exemplarisch szenische Interpretation ausgewählter Szenen. Ein umfangreiches Handout zum Ausprobieren wird ausgegeben.

- Im Anschluss an die 4-stündige Fortbildung folgt der Besuch der Vorstellung am Vogtlandtheater und danach besteht die Möglichkeit über die Inszenierung ins Gespräch zu kommen.


Zielgruppe

Lehrkräfte für Deutsch, Künstlerisches Profil und Kunst an Gymnasien, Oberschulen und Berufsschulen und für Neigungskurse an Oberschulen


Hinweise

Bitte bequeme Kleidung mitbringen oder tragen.


Veranstaltungstermine

am von bis
26.10.2018 15:45 18:45

Anmeldeschluss

14.09.2018

Dozenten

Name von
Handrick, Silvio Theater Plauen-Zwickau, Zwickau
Liedtke, Steffi Theater Plauen-Zwickau, Plauen

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03569