Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.B04024: Grundlagen der Förderplanung in Unterstützter Kommunikation im Kontext des neuen Lehrplans für Schulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung - Aufbaumodul für TeilnehmerInnen des Grundlagenkurses
am 01.03.2019Anmeldeschluss: 18.01.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Seiler, Maud; +49 3591 621-143

Beschreibung

Die Einschätzung des Entwicklungstandes und daraus resultierende Unterstützungsmaßnahmen sind elementarer Bestandteil sonderpädagogischer Förderplanung. Der Förderplan stellt im Prozess der Begleitung die Basis der gemeinsamen Verständigung über Förderinhalte und Entscheidungen dar, um den SchülerInnen die größtmögliche aktive Teilhabe am Unterricht zu ermöglichen.

Die Hilfe zur Kommunikationsplanung zielt nicht nur auf die Verstehensleistungen der unterstützt kommunizierenden SchülerInnen, sondern gelingt nur, wenn die Umfeldfaktoren verstärkt Berücksichtigung finden. Die Förderplangestaltung erfordert sonderpädagogisches Wissen über die heterogene Schülergruppe mit Kommunikationsbeeinträchtigungen. Die erfolgreiche Umsetzung gelingt nur, wenn alle an der Entwicklung beteiligten Akteure (Lehrkräfte, Therapeuten, Pädagogische Fachkräfte) einbezogen werden, sich disziplinübergreifend verständigen und ihre gemeinsame Arbeit gut koordinieren. Auf dieser Basis können die Förderplanung und die didaktisch-methodische Planung des Unterrichts bedarfsgerecht erfolgen.


Ziele

Die TeilnehmerInnen sind mit den Grundlagen der Förderplanung vertraut.

Die TeilnehmerInnen erweitern ihre diagnostischen Kompetenzen als Grundlage der Förderplanung (Diagnostik des Entwicklungsstandes als Grundlage der Förderung, Wissen über kommunikative Entwicklung im Allgemeinen und bei UK-Nutzern im Besonderen, Wissen über Erhebungsinstrumente zur individuellen Verlaufsdiagnostik).

Die TeilnehmerInnen erweitern ihr Grundlagenwissen über die bedarfsgerechte individuelle Förderplanung (Analyse der Interaktions- und Beziehungsgestaltung, Förderung des Sprachverständnisses und Ausdrucksverhaltens).

Die TeilnehmerInnen analysieren Gelingensbedingungen in der Umsetzung (Wissen über Wirkfaktoren von Umwelteinflüssen und soziokulturellen Zusammenhängen).

Die TeilnehmerInnen erweitern ihre Gesprächskompetenz (kultursensible Kontaktanbahnung und Gestaltung im Umgang mit Eltern, Kommunikation im multiprofessionellen Team).


Inhalte

··
  • ausgewählte theoretische Grundlagen zur Förderplanung für unterstützt kommunizierende SchülerInnen, u.a. der Paradigmenwechsel und seine Folgen für die Förderplanung, Notwendigkeit von Diagnostik (eigene Haltung), Möglichkeiten und Grenzen von Diagnostik, Grundlagenwissen zu UK-spezifischen diagnostischen Erhebungsinstrumenten, Grundsätze der Diagnostik in der Unterstützten Kommunikation (informelle/formelle Förderdiagnostik), Ziele spezifischer UK-Diagnostik (realistisch-erreichbar-funktional), Stolpersteine-Herausforderungen und Chancen bei der Umsetzung auf Grundlage des neuen Lehrplans
  • ·
  • Fallbesprechung mit Ideensammlung für die praktische Umsetzung auf Grundlage des neuen Lehrplans
  • ·
  • Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch, u.a. Materialbörse, exemplarische Erstellung eines Förderplans
  • ·
  • Gesprächsgestaltung mit Eltern (Gelingensbedingungen-Atmosphäre/Haltung/UK-Partnerschaft-regelmäßige Bedarfserhebung und Feedbacks)
  • ·
  • Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team (interdisziplinäre Zusammenarbeit auf Augenhöhe, Grenzen und Stolpersteine, Chancen für einen gelingenden fachlichen Austausch)

Zielgruppe

Lehrkräfte gE, pädagogische Fachkräfte im Unterricht und Diagnostiklehrkräfte im Förderschwerpunkt Sprache


Hinweise

Zugelassen werden nur Lehrkräfte, die den Grundlagenkurs in Unterstützter Kommunikation bereits absolviert haben und über Grundkenntnisse in Unterstützter Kommunikation verfügen.

Bitte bringen Sie Fallbeispiele und den Lehrplan mit.


Veranstaltungstermine

am von bis
01.03.2019 09:00 16:00

Anmeldeschluss

18.01.2019

Dozenten

Name von
Herwy, Kathleen Astrid-Lindgren-Schule, Schule für geistig Behinderte, Weißwasser
Mickel, Beate Astrid-Lindgren-Schule, Schule für geistig Behinderte, Weißwasser

Veranstaltungsort

  • Astrid-Lindgren-Schule, Schule für geistig Behinderte, Hermannstraße 22-24, 02943 Weißwasser Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04024