Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05240: Lernort Geschichte außerhalb der Schule - am Beispiel des Perla Castrum in Schwarzenberg und einem Industriestandort
am 20.09.2018Anmeldeschluss: 09.08.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Smykalla, Steffen; +49 371 5366-422
Ansprechpartner organisatorisch: Buschbeck, Jennifer; +49 371 5366-423

Beschreibung

Im Mittelpunkt des Faches Geschichte bzw. Gemeinschaftskunde steht die weitere Entwicklung eines reflektierten Geschichtsbewusstseins der Schüler. Aufbauend auf dem Verständnis für zeitliche und regionale Determiniertheit von historischen Vorgängen soll das Wissen über die Komplexität historischer Einflussfaktoren und die Bedeutung der Handlungsträger vertieft werden. Die Reflektion über die Vergangenheit im Unterricht zielt auf die Integration von Aspekten politischer Geschichte, der Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie der Mentalitäts-, Alltags- und Geschlechtergeschichte.


Ziele

Die Teilnehmer vertiefen ihr Verständnis für die Werteerziehung im deutschen Kaiserreich durch den Besuch einer Schulstunde, die diese Zeit reflektiert.

Sie erhalten ein pädagogisches Konzept, wie Schüler das Perla Castrum als einen Ort der Geschichte begreifen und werten können und an Quellen die "unbesetzte Zone" 1945 als Besonderheit verstehen.

Außerdem wird eine Möglichkeit erarbeitet, ein Projekt für den fächerverbindenden Unterricht oder Projekttag zu planen und durchzuführen.

Die Lehrkräfte erweitern ihr Wissen über Persönlichkeiten der regionalen Geschichte und den Umgang mit fachspezifischen Arbeitsmethoden wie das Arbeiten im Archiv und den Einsatz historischer Quellen.


Inhalte

··
  • Besuch einer Unterrichtsstunde zu kaiserlichen Zeiten im Depot des Perla Castrum mit anschließender Führung im Perla Castrum
  • ·
  • Industrialisierung im Wandel der Zeit. Die Teilnehmer begehen den Industriewanderweg und werden durch Porsche Werkzeugbau GmbH geführt, um einen Einblick in die Produktion zu erhalten
  • ·
  • Aufzeigen von Einsatzmöglichkeiten im Fach Geschichte und Gemeinschaftskunde in ausgewählten Lernbereichen wie Medien, Denkmäler, Industrialisierung und Soziale Frage, Persönlichkeiten, Wertevermittlung usw.
  • ·
  • Anregungen für ein Projekt des fächerverbindenden Unterrichts oder eines Projekttages

Zielgruppe

Lehrkräfte in den Fächern Geschichte und Gemeinschaftskunde an beruflichen Schulen und Oberschulen


Hinweise

Die Möglichkeit für ein Mittagessen in gemütlichem Ambiente im Ratskeller wird organisiert. Parkmöglichkeiten befinden sich in zentraler Lage in der Gartenstraße. Die Veranstaltung beginnt am Bahnhof in Schwarzenberg. Die Teilnehmer erhalten mit der Zulassung zur Fortbildung, der Vorlage von Originalbelegen und einer Reisekostenabrechnung die verauslagten Eintrittsgelder erstattet.

Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft können vom Landesamt für Schule und Bildung nicht übernommen werden. Es wird empfohlen, die Kostenübernahme vor Anmeldung mit dem jeweiligen Schulträger abzustimmen.


Veranstaltungstermine

am von bis
20.09.2018 09:00 16:00

Anmeldeschluss

09.08.2018

Dozenten

Name von
Dozenten-Team, k.A.

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05240