Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R00001: Fachtagung im Förderschwerpunkt Hören
Guter Unterricht bei Schülerinnen und Schülern mit einer Hörschädigung
am 17.11.2018Anmeldeschluss: 20.10.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Meyer, Cornelia; (03 51) 83 24 352
Ansprechpartner organisatorisch: Müller, Petra; (0 35 21) 41 27 21

Beschreibung

In regelmäßigen Abständen treffen sich Lehrkräfte der drei sächsischen Schulen im Förderschwerpunkt Hören zu Themen, die sie gemeinsam beschäftigen.

Zum diesjährigen Fachtag werden viele Fragestellungen bei der Unterrichtung Hörgeschädigter anschaulich und praxisnah sowie mit vielen Unterrichtsbeispielen auf der Grundlage aktueller Forschungsergebnisse beantwortet.

Der Vortrag zu Beginn der Veranstaltung befasst sich mit sonderpädagogischer Diagnostik und individuellen Bildungsangeboten. Dem schließen sich Workshops an zur Lehrersprache, Sicherung und Förderung des verbalen und schriftlichen Sprachverständnisses, zu Bildungschancen kooperativen Lernens und Präventionsstrategien im Umgang mit herausforderndem Verhalten.

Was ist guter Unterricht bei Schu?lerinnen und Schülern mit einer Ho?rscha?digung?

Wie ko?nnen Potenziale entfaltet und Teilhabemo?glichkeiten erweitert werden?

Wie la?sst sich Unterrichtsqualita?t konsequent weiterentwickeln?

Wie lassen sich Diagnostik und Bildungsangebote wirksam verzahnen?

Wie la?sst sich die Qualita?t sonderpa?dagogischer Bildungsangebote in unterschiedlichen Kontexten sichern?

Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es im Umgang mit herausforderndem Schülerverhalten?


Ziele

Die Teilnehmenden haben spezifische, diagnostische Kategorien und Bildungsangebote im Förderschwerpunkt Hören kennengelernt.

Sie haben sich mit den Qualitätskriterien einer guten Lehrersprache auseinandergesetzt.

Sie haben Maßnahmen zur Sicherung und Förderung des schriftlichen und verbalen Sprachverständnisses kennengelernt.

Sie haben Präventions- und Interventionsstrategien für den Umgang mit herausforderndem Verhalten diskutiert.

Sie haben kennengelernt, wie Kooperatives Lernen zur kognitiven Aktivierung aller Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren individuellen Lernvoraussetzungen beitragen kann.


Inhalte

··
  • Diagnostische Verfahren zur Überprüfung des Sprachverständnisses
  • ·
  • Sicherung und Förderung des verbalen und schriftlichen Sprachverständnisses
  • ·
  • Gezielter Einsatz von Fragen und Impulsen zur kognitiven und sprachlichen Aktivierung
  • ·
  • Einsatzmöglichkeiten unterschiedlicher Modellierungstechniken
  • ·
  • Schritte von einer Handlung hin zur äußeren Sprache
  • ·
  • Präventions- und Interventionsstrategien im Umgang mit herausforderndem Verhalten
  • ·
  • Grundlagen des systemisch- und lösungsorientierten Ansatzes
  • ·
  • Grundprinzipien Kooperativen Lernens
  • ·
  • Schüleraktivierende Methoden
  • ·
  • Handlungsstrategien zur Vermeidung möglicher Probleme im Kontext Kooperativen Lernens
  • ·

Zielgruppe

Lehrkräfte an allgemeinbildenden Förderschulen im Förderschwerpunkt Hören


Veranstaltungstermine

am von bis
17.11.2018 10:00 16:30

Anmeldeschluss

20.10.2018

Veranstaltungsort

  • Landesamt für Schule und Bildung, Fortbildungs- und Tagungszentrum, Siebeneichener Schlossberg 2, 01662 Meißen Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R00001