Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03575: Sommerkurs Kunst und künstlerisches Profil "Kunstgenuss"
vom 08.07.2019 bis 12.07.2019Anmeldeschluss: 27.05.2019  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Pietzsch, Ingrid; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Hartrampf, Aniko; +49 375 4444-138

Beschreibung

Der Sommerkurs ermöglicht eine Woche künstlerisch-praktisches Arbeiten in Werkstattsituationen. Künstler verschiedener Sparten begleiten die Teilnehmer in Workshops mit verschiedener Ausrichtung bei der Initiierung künstlerischer Prozesse und der individuellen künstlerisch-praktischen Entwicklung.

Besonders für fachfremd unterrichtende Lehrkräfte und Seiteneinsteiger bietet die gemeinsame Arbeit mit erfahrenen Kunstlehrern aller Schularten unter Anleitung von Künstlern ein Podium für den Austausch und das Sammeln wertvoller Anregungen für die Arbeit in der Schule.

Workshop - Angebote:

1. Regina Franke - Collage / Decollage / Mischtechnik

"Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet." Pablo Picasso

In diesem Sinne möchte ich die Teilnehmer motivieren, in der Natur zu arbeiten, neue Formen zu finden,

die dann in den Arbeitsräumen mittels Zeichnungen, Mischtechniken und Collagen / Decollagen umgesetzt werden können. Mitzubringen sind: Folien zum Schutz der Tische und Fußböden, Spachtel, Bürsten, Lappen, Roller, Farben, Kreiden, Stifte, Sandpapier, Fixativ, Klebstoff sowie verschiedene Papiere und Materialien zum Collagieren.

2. ines. j. plauen: "Bilder voller Genuss - Malerei und Mischtechnik, Multimediales

Wer nicht genießt ist ungenießbar. Kulinarisches Naturstudium und Kunstwerke verschiedener Stile und Epochen, speziell Stillleben, dienen uns als Anregung, Ausgangspunkt und Orientierung beim Malen, Zeichnen und Kombinieren verschiedener Techniken und Materialien. Der Genuss leitet uns bis zu möglichen performativen multimedialen Arbeiten.

Mitzubringen sind diverse eigene Materialien zum künstlerischen Gestalten, mit denen man selbst gern arbeitet sowie grafische Materialien, Farben und Papier + Material zum Abdecken der Tische.

3. Ragnvald Leonhard: Keramik "Kunstgenuss" mit Paperclay

Gestalterisch werden wir uns tatsächlich dem Kulinarischen zuwenden. Nach eigenen Ideen aber auch inspiriert von "Vor-Bildern" aus der Kunstgeschichte, wollen wir mit keramischen Materialien Stillleben gestalten (voll- oder halbplastische Arbeiten / Reliefs). Um detailliert und filigran arbeiten zu können, verwenden wir Paperclay. Dies ist eine keramische Masse, die mit Zellulosefasern angereichert ist. Durch seine speziellen Eigenschaften lässt dieses Material Formen und Verbindungen zu, die für die Keramik unmöglich oder zumindest ungewöhnlich sind.

Da Payperclay deutlich teurer als üblicher Ton ist, setze ich die Materialkosten je Teilnehmer mit ca. 20 € an (inbegriffen Porto für die Lieferung). Ich plane je Teilnehmer einen Ballen Paperclay zu 10 kg ein.

Möglichst Werkzeuge selbst mitbringen. Unbedingt auch Folien / Wachstuch o.ä. zum Schutz der Tische und Böden!

4. Meike Georgi: Scherenschnitt, Künstlerbücher und Collage

Wir genießen mit allen unseren Sinnen auf vielfältige Art und Weise die Kunst und das Leben. Das Thema "Kunstgenuss" wollen wir in den beiden Techniken Scherenschnitt und Collage umsetzen. Es sollen auch Künstlerbücher entstehen und es können Redewendungen zum Essen gestaltet werden.

Bitte ausreichend Material für diese Technik mitbringen: diverse Papiere, Zeitschriften / Collagematerial, Scheren, Schablonenmesser, Schneidunterlage, Leim u.a. erforderliche Materialien


Ziele

Die Teilnehmer setzen sich künstlerisch-praktisch mit dem Thema "Kunstgenuss" auseinander und finden einen individuellen Zugang.

Kennen und Anwenden von Gestaltungsverfahren und Techniken schaffen eine Bekräftigung im Sinne eines individuellen Lehrkonzepts.

Impulse und Erfahrungen sind ausgetauscht, der Horizont erweitert und neue Ideen für den Kunstunterricht gefunden.

Präsentationsformen künstlerischer Arbeiten werden erprobt.


Inhalte

- praktische Angebote zu allen Lernbereichen: Fläche, Körper / Raum und Prozess

- Werkstattcharakter: bildnerisch-praktisches Arbeiten mit künstlerischer Anleitung

- Künstlerisches Gestalten in Einheit von Produktion, Reflexion und Rezeption

- Erfahrungsaustausch und Motivation zur künstlerischen Arbeit und Lehre


Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Kunst aller Schularten sowie Lehrkräfte im künstlerischen Profil und künstlerischer Neigungskurse


Hinweise

Bitte unbedingt bei der Anmeldung die Kurswahl/Nummer des Workshops in das Feld Nr. 10 bzw. Fax/privat des Anmeldeformulars eintragen, mit Angabe eines Zweitwunsches in Klammer.

Nutzen Sie bitte folgende kurze Form: z. B.: Kurswahl: 3 (1)

Falls eine Übernachtung gewünscht wird, vermerken Sie das bitte ebenfalls auf dem Anmeldeformular.

Für Änderungen und Anfragen steht die Kontaktadresse: sommerkurskunst@gmail.com zur Verfügung.

Bei Nichtteilnahme bitte unbedingt unter Tel.: 0375 4444 311 abmelden.

Anfahrt: Fachschule für Landwirtschaft, Werdauer Str.70, 08068 Zwickau

von den Autobahnen in Richtung Zentrum, dann Richtung Werdau fahren (nach der Paracelsius-Klinik rechts), Parkplätze vorhanden

Angemeldete Teilnehmer, die nicht teilnehmen können, bitten wir um rechtzeitige Information an das Landesamt für Schule und Bildung und ggf. an Frau Adolphs, damit andere nachrücken können.


Veranstaltungstermine

am von bis
08.07.2019 09:30 16:00
09.07.2019 08:30 16:00
10.07.2019 08:30 16:00
11.07.2019 08:30 16:00
12.07.2019 08:30 12:00

Anmeldeschluss

27.05.2019

Dozenten

Name von
Falcke, Ines Adolph-Diesterweg-Gymnasium - Allgemeinbildendes Gymnasium, Vogtland-Kolleg, Plauen
Franke, Regina Galerie Franke, Zwickau
Georgi, Meike Untere Luisenschule Oberschule, Chemnitz
Leonhardt, Ragnvald Keramikatelier Jena, Jena

Veranstaltungsort

  • Fachschule für Landwirtschaft Zwickau, Werdauer Straße 70, 08060 Zwickau Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03575