Schulportal

 
 

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.B04108: Blockveranstaltung besonders für Seiteneinsteiger - Lesesozialisation zur Didaktik und Methodik des Literaturunterrichts in der Grundschule
vom 22.01.2019 bis 23.01.2019Anmeldeschluss: 11.12.2018  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Seiler, Maud; +49 3591 621-143

Beschreibung

Mit der Fortbildungsveranstaltung wird das Ziel verfolgt, in kompakter Form wesentliche Fragen des Lese- und Literaturunterrichts der Grundschule zu erörtern und den Teilnehmern auf einer theoretischen Grundlage viele praktische Ideen und Methoden für den Unterricht zu vermitteln.

Nach einer theoretischen Einführung zu jedem Themengebiet werden Beispiele für die Unterrichtskonzepte und Unterrichts-Sequenzen geboten, die alle erfolgreich praktisch erprobt wurden. Die Teilnehmer erhalten zu jedem Schwerpunkt Unterrichtsmaterialien, die direkt in der Unterrichtspraxis eingesetzt werden können.

1.Tag

Kinderliteratur - kindliche Lese- und Medieninteressen - Schwerpunkte und didaktisch-methodische Fragen des Lese- und Literaturunterrichtes in der Grundschule

2.Tag

Märchen - Mythen - Kinderliteraturklassiker - Tabuthemen (Holocaust) in der aktuellen Literaturszene und im Grundschulunterricht


Ziele

Die Teilnehmer erkennen an repräsentativen Studien die Diskrepanz zwischen Lese- und Medieninteressen von Kindern und dem Lese- und Literaturunterricht in der Grundschule.

Die Teilnehmer kennen Schwerpunkte für einen qualitativ hohen Lese- und Literaturunterricht unter Einbeziehung der Individualität der Schüler.

Die Teilnehmer üben und diskutieren an praktischen Beispielen durch die „richtige Literaturauswahl die methodische und didaktische Umsetzung von Sequenzen für einen schülerorientierten, anspruchsvollen Unterricht (handlungs- und produktionsorientiert).


Inhalte

··
  • Herausfinden von Lese- und Medieninteressen von Grundschülern (Erfurter Studie 2005/Sächsische Studie 2008) und Berücksichtigung im Unterricht (Literaturauswahl für einen schülerorientierten, anspruchsvollen und handlungs- und produktionsorientierten Unterricht/aktueller Buchmarkt für Kinder- und Jugendliteratur)
  • ··
    • Gestaltung eines kreativen und spannenden Unterrichtes mit unterschiedlichen didaktischen Methoden,
    • ··
      • Verfahren und Medien
      • ·
      • Verwendete Werke: E.T.A. Hoffmann „Nussknacker und Mausekönig
      • oder Carlo Collodi „Pinocchio/Waja Lavater „Schneewittchen/Klaus Ensikat „Die Bremer Stadtmusikanten (Bilderschließung, Textinterpretation, Erzählen, Collagengestaltung und Textproduktion Klassenstufe 2-4)/Erich Kästner „Emil und die Detektive/Roberto Innocenti „Erikas Geschichte/ Kurzfilm: Alexander Freydank „Spielzeugland/Schülerarbeiten zu griechischen Mythen und zu einer Faustadaption

Zielgruppe

Besonders für Seiteneinsteiger geeignet.


Hinweise

Frau Prof. Dr. Katrin Richter ist emeritierte Professorin für Literarische Erziehung und Kinder- und Jugendliteratur an der Universität Erfurt und ist ebenfalls auch als Direktorin des Instituts für Grundschulpädagogik und Kindheitsforschung tätig.


Veranstaltungstermine

am von bis
22.01.2019 09:00 16:00
23.01.2019 09:00 16:00

Anmeldeschluss

11.12.2018

Dozenten

Name von
Richter Prof. Dr., Karin Universität Erfurt, Erfurt

Veranstaltungsort

  • Fortbildungszentrum des Landesamtes für Schule und Bildung, Hartmannstr. 6, 02708 Löbau Route zum Veranstaltungsort planen
     

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04108