Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Fortbildung im Detail

 

R02995: QSF - Phase 2: Kooperation - Präsenzkurs
Zielgruppe: Lehrkräfte mit Interesse an schulischen Führungsaufgaben
vom 14.10.2022 bis 15.10.2022Anmeldeschluss: 05.09.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kühne, Catrin; (03 51) 83 24 398
Ansprechpartner organisatorisch: Helmeke, Herlind; (0 35 21) 41 27 39
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

Schule zu entwickeln und zu gestalten bedeutet ein Miteinander aller an Schule Beteiligten. Wie sieht dieses Miteinander aus? Welche Gelingensbedingungen sind für eine erfolgreiche Kooperation erforderlich? Welche internen Kooperationsmöglichkeiten bieten sich an und wer partizipiert von wem? Schulentwicklung bedeutet auch Öffnung von Schule für die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen schulischen und außerschulischen Partnern. Welche externen Kooperationspartner sind für Schule unverzichtbar? Welche Ziele und Inhalte lassen sich für Kooperationsvereinbarungen ableiten und im Schulprogramm verankern? Welche Stolpersteine sind zu beachten?

In wechselnden Sequenzen von theoretischem Input, der Diskussion und Reflexion sowie des Transfers auf das Führungshandeln werden im Workshop Antworten auf die genannten Fragen gefunden.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Vielfalt schulinterner sowie außerschulischer Kooperationsformen, -möglichkeiten und -partner kennen gelernt.

Sie haben über deren Potenzial als Impulsgeber für die Gestaltung von Schulentwicklungsprozessen diskutiert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in der Rolle als Führungskraft Gelingensbedingungen für erfolgreiche schulinterne, schulische und außerschulische Kooperationen diskutiert und den Transfer in den eigenen schulischen Kontext angedacht.

Sie haben die aus diesem Prozess resultierenden Anforderungen sowie Handlungs- und Gestaltungsspielräume von Führungskräften diskutiert und reflektiert.


Inhalte

  • Kooperation zwischen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern, Eltern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule
  • Demokratie und Partizipation
  • Teamentwicklung, Teamarbeit
  • Innerschulische Arbeitsstrukturen, Schulgremien
  • Außerschulische Partner (z. B. Schulförderverein, andere Bildungseinrichtungen, Partner der Wirtschaft)
  • ·

Zielgruppe

Lehrkräfte mit Interesse an schulischen Führungsaufgaben


Hinweise

Durchführung laut Konzeption zur Qualifizierung schulischer Führungskräfte (QSF) www.lehrerbildung.sachsen.de/download/download_sbi/KonzeptionQSF.pdf und Leitlinie zur kompetenzorientierten Fortbildung.

Für diesen Kurs wird eine geschlossene Gruppe R02995 auf der Plattform OPAL-Schule erstellt. Sofern Sie dort noch nicht registriert sind, gehen Sie auf www.opal-schule.de. Melden Sie sich dort über Ihre Schulportaladresse an.

Falls notwendig, wird der Kurs als Onlinekurs realisiert - Informationen dazu erhalten Sie ca. 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Bei Fragen kontaktieren Sie Frau Catrin Kühne: 0351 8324 398 / catrin.kuehne@lasub.smk.sachsen.de


Veranstaltungstermine

am von bis
14.10.2022 10:00 17:30
15.10.2022 09:00 16:30

Anmeldeschluss

05.09.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02995