Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

D06621: Wenn Tod und Trauer in die Schule kommen. Hilfestellung für Lehrkräfte im Umgang mit Trauer und Tod.
am 30.10.2024Anmeldeschluss: 02.10.2024

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Becker, Susanne; +49 (351) 84 39 842
Ansprechpartner organisatorisch:
Müller, Petra; (0 35 21) 41 27 21
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Tod und Trauer machen nicht vor der Schultür Halt.

So einfach und kurz dieser Satz daherkommt, so tief und komplex ist der darin verpackte Inhalt und eine Auseinandersetzung damit ist alles andere als leicht.

Schule ist gekennzeichnet durch Leben - Kinder und Jugendliche laufen aufgeregt, freudig, gesprächig über die Flure. Sie sind von Natur aus in Erwartungshaltung, das Leben liegt vor ihnen und Schule ist nur ein vorbereitender Schritt in das „wirkliche Leben“ hinaus.

Tod, Verlust und dadurch erfahrenes Leid stehen dazu im Gegensatz. Aber, und davor können und dürfen wir als Lehrer unsere Augen nicht verschließen, zum Leben gehört auch das Erleben von Verlust und Endlichkeit. Das fordert uns als Lehrer heraus.

Im Kleinen, wie im Großen werden wir als Lehrkräfte mit diesem Thema konfrontiert werden. Sei es der Tod des Haustieres oder aber auch das Versterben eines Geschwisterkindes, Elternteils oder der Tod eines Mitgliedes der Schulgemeinschaft.

Wenn Schule dem Anspruch gerecht werden möchte, Schülerinnen und Schüler ganzheitlich auf dem Lebensweg zu begleiten, dann müssen Sterben, Tod und Trauer Bestandteile der Schulkultur sein.


Ziele

Die Lehrkräfte erkennen verschiedene Ausdrucksformen von Trauer bei Kindern und Jugendlichen.

Sie kennen verschiedene Umgangsmöglichkeiten mit Trauer beim Einzelnen und in der Klassengemeinschaft nach einer Verlusterfahrung.

Die Lehrkräfte kennen Möglichkeiten, Trauerkultur an der Schule zu leben.


Inhalte

Ausdrucksformen von und Umgang mit Trauer bei Kindern und Jugendlichen

Umgang mit einer Klassengemeinschaft nach einer Verlusterfahrung

Trauerkultur an einer Schule leben


Zielgruppe

Interessierte Lehrkräfte an GS, OS, Gymnasien, BSZ

Hinweise

Gesprächsbereitschaft der Teilnehmenden

Veranstaltungstermine

am von bis
30.10.2024 09:00 16:00

Anmeldeschluss

02.10.2024

Dozenten

Name von
Winkler, Susann Carl-von-Bach-Gymnasium, Stollberg/Erzgeb.

Veranstaltungsort

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06621