Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

R04910: Menschenrechte und Verbrechen gegen die Menschlichkeit
am 07.11.2024Anmeldeschluss: 10.10.2024

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Wohlfarth, Angela; +49 (351) 84 39 833
Ansprechpartner organisatorisch:
Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Die Fortbildung bereitet vor auf die Umsetzung des Moduls "Menschenrechte und Verbrechen gegen die Menschlichkeit", in dem sich Schülerinnen und Schüler kritisch mit Kriegsverbrechen auseinandersetzen. Sie beleuchtet das Beispiel des sowjetischen Kriegsgefangenenlagers in Zeithain, anhand dessen Haftbedingungen mithilfe authentischer Quellen erforscht werden sollen. Rechtliche Regelungen wie die Genfer Konvention werden zur Bewertung der Haftbedingungen an diesem Maßstab herangezogen. Aktuelle Beispiele verdeutlichen, dass Menschenrechtsverletzungen fortbestehen.

Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich anhand von Beispielen der Menschenrechtsverletzung bewusst gemacht, dass die Einhaltung von Menschenrechten eine bedeutende historische Errungenschaft darstellt

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Einsatzmöglichkeiten des Unterrichtsmoduls diskutiert.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten kennengelernt, wie sie außerschulische Lernorte, z. B. die Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain in ihren Unterricht einbinden können.

Inhalte

· Vermittlung von Strategien, sich multiperspektivisch mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Vergangenheit und Gegenwart auseinanderzusetzen

· Kennenlernen der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain und deren Unterstützungsangebote für den Unterricht

· Vorstellen von externen Partnern aus der Justiz und von Organisationen, die sich für die Menschenrechte einsetzen

· 

Zielgruppe

Lehrkräfte der Fächer Ethik, Geschichte, Gemeinschaftskunde bzw. Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft an Förderschulen, Oberschulen, Gymnasien und Beruflichen Schulen

Veranstaltungstermine

am von bis
07.11.2024 09:00 16:00

Anmeldeschluss

10.10.2024

Dozenten

Name von
Löser, Arite Oberschule Niederwiesa, Niederwiesa
Schulze, Katrin Peter-Apian-Oberschule Leisnig, Leisnig

Veranstaltungsort

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R04910