Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

R05374: Potenziale Digitaler Medien im Mathematikunterricht der Sekundarstufe (Online-Fortbildung)
Mathematik-Apps kennenlernen und analoge Lernumgebungen um digitale Elemente erweitern.
vom 30.09.2024 bis 01.10.2024Anmeldeschluss: 02.09.2024

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Arnold, Peter; +49 351 84 39-831
Ansprechpartner organisatorisch:
Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Digitale Medien nehmen einen immer größeren Stellenwert in der Schule ein. Sie bergen zum einen viele Potenziale Mathematikunterricht inhaltlich zu bereichern, zum anderen erlauben sie die Gestaltung neuer Zugänge im Sinne der Inklusion. Wir werden theoretische Grundlagen zu Digitalisierung und Heterogenität erarbeiten und im Anschluss verschiedene Apps für den Mathematikunterricht vertiefen und auch die Thematik digital-kooperativer Lernumgebungen vertiefen. Es werden darüber hinaus Kriterien besprochen, welche die Auswahl und fachliche Einordnung geeigneter Apps für den Mathematikunterricht unterstützten kann. Darüber hinaus wird im Sinne einer Bildung unter den Bedingungen von Digitalität auch das Potenzial des Lernens über digitale Medien im Sinne informatischer Grundkompetenzen im Rahmen des Mathematikunterrichts an praktischen Beispielen verdeutlicht.

Ziele

Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit theoretischen Grundlagen zu Digitalisierung im Mathematikunterricht, Lernumgebungen und Heterogenität.
Sie arbeiten mit digitalen Medien und ausgewählten Apps im Bezug zum Mathematikunterricht.
Sie erproben eine einfache Programmierumgebung (Calliope Mini) zur Einbindung informatischer Kompetenzen in den Mathematikunterricht.
Die teilnehmenden erarbeiten Kriterien für die Einbindung digitaler Medien in kooperative Lernumgebungen.

Inhalte

· Digitale Medien im Mathematikunterricht

· Digitalisierung

· Lernumgebungen

· Apps für den Mathematikunterricht

· Programmieren im Mathematikunterricht

Zielgruppe

Lehrkräfte, Fachberaterinnen und Fachberater an die das Fach Mathematik in Sekundarstufe I unterrichten (Oberschule, Gymnasium, Gemeinschaftsschule, AFS)

Hinweise

Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät zur Teilnahme an der Videokonferenz. Halten Sie bitte auch Kamera und Mikrofon bereit. Im besten Fall nehmen Sie über ein Notebook/Desktop-Rechner teil und arbeiten z.B. an einem weiteren Tablet/iPad. Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erfolderlich. Der Fokus liegt ausschließlich auf Apps für den Mathematikunterricht.


Die Videokonferenz läuft über eine Zoom-Konferenz der Universität Hamburg.

Veranstaltungstermine

am von bis
30.09.2024 10:00 16:00
01.10.2024 10:00 16:00

Anmeldeschluss

02.09.2024

Dozenten

Name von
Ludes-Adamy, Peter Universität Hamburg, Hamburg

Veranstaltungsort

  • Online-Seminar

    Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R05374