Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

R05436: Schüler und Schülerinnen, die das Gras wachsen hören, haben die besten Ideen?!
am 10.04.2025Anmeldeschluss: 13.03.2025

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Thöns-Stasiak, Daniela; +49 (351) 84 39 903
Ansprechpartner organisatorisch:
Rogge, Maria; +49 3521 41 2722
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Laut Schätzungen ist ca. jeder Fünfte hochsensibel. Sogenannte Vielfühler nehmen die Stimmungen der Anderen sowie die Reize aus ihrer Umgebung wie ein Schwamm auf, möchten die Dinge ganzheitlich verstehen und finden großen Gefallen am Entwickeln von Ideen, die den Menschen helfen, ein besseres Leben zu führen. Damit solche Schüler*innen ihr Potenzial entfalten können, brauchen sie bestimmte Rahmenbedingungen und Personen, die sie „sehen“. Das erweist sich im Schulalltag oft als schwierig, da der Umgang mit Hochsensibilität herausfordernd ist. Daher hat das hochsensible Kind meist nur die Möglichkeit, sich an das System anzupassen. Gelingt ihm das nicht oder nur in eingeschränktem Maße, wird die Schulzeit eher zur Belastung für das Kind, die Eltern und die Lehrenden.

Der Workshop lädt ein, hochsensible Kinder zu erkennen und zu verstehen. Darüber hinaus sollen erste Lösungsansätze für die eigene Schule gefunden werden wie man als Pädagoge bzw. Schule hochsensible Schüler*innen besser im Schulalltag begleiten kann.

Ziele

Die Teilnehmenden:


· analysieren das Temperamentsmerkmal Hochsensibilität und seine typischen Ausprägungen

· benennen die besonderen Bedürfnisse, Stärken und Schwächen hochsensibler Kinder

· erschließen Strategien und Rahmenbedingungen, die Sie in ihrem Alltag nutzen können, um hochsensible Lernende kompetent zu begleiten und zu unterstützen


Inhalte

· Definition von Hochsensibilität einschließlich ihrer Merkmale

· Bedürfnisse, Stärken und Schwächen hochsensibler Kinder

· besondere Anforderungen an Lehrkräfte/ Betreuer hochsensibler Kinder

· gute Rahmenbedingungen im Schulalltag schaffen

Zielgruppe

Fachberaterinnen/ Fachberater, Beratungslehrkräfte sowie weiter Lehrkräfte aller Fächer und Schularten

Veranstaltungstermine

am von bis
10.04.2025 09:00 15:00

Anmeldeschluss

13.03.2025

Dozenten

Name von
Wagner, Katja insinja - Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung, Chemnitz

Veranstaltungsort

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R05436