Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

R05497: Sicheres Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen an Schulen
Sicheres Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen an Schulen
vom 28.04.2025 bis 30.04.2025Anmeldeschluss: 31.03.2025

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Seiler, Maud; +49 351 8439-832
Ansprechpartner organisatorisch:
Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

In den Unterrichtsfächern Werken, Technik/Computer und Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales ist die Holzbearbeitung ein zentraler Punkt im praktischen Unterricht. Dabei ist rund um Sicherheit und Gesundheitsschutz einiges zu beachten.

Im Kurs "Sicheres Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen" werden Pädagogen allgemeinbildendender Schulen Kenntnisse vermittelt, mit denen sie Maschinen sicher bedienen und Unfallgefahren optimal einschätzen können.

Unter anderem wird beleuchtet, welche Geräte Schülerinnen und Schüler selbst bedienen können und worauf bei der Beaufsichtigung zu achten ist. Außerdem stehen rechtliche Rahmenbedingungen, Einsatzbeschränkungen und der Komplex Gefährdungsbeurteilung auf der Agenda.

Ziele

Die Teilnehmenden erhalten Einblicke in die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Einsatz von Holzbearbeitungsmaschinen.

Sie lernen Gefährdungsbeurteilungen zu erstellen und sinnvolle Einsatzbeschränkungen kennen.

Die Teilnehmenden bedienen Sägemaschinen, Hobelmaschinen und Fräsmaschinen unter fachlicher Anleitung.

Sie stellen Hilfsmittel her und setzen diese ein.

Inhalte

· Rechtliche Grundlagen

· Gefährdungsbeurteilung

· Einsatzbeschränkungen

· Praxis: Bedienen von Sägemaschinen, Hobelmaschinen und Fräsmaschinen unter fachlicher Anleitung

· Einsatz und Herstellung von Hilfsmitteln

Zielgruppe

Lehrkräfte im in den Fächern Werken, WTH/S, sowie im Fach Technik/Computer

Hinweise

Die Fortbildung findet im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Borsdorf der Handwerkskammer zu Leipzig statt.

Mitzubringen sind Arbeitskleidung, festes Schuhwerk, ein kleines Vorhängeschloss für den Garderobenschrank sowie Gehörschutz.


Notwendig werdende Übernachtungen buchen Sie bitte eigenständig. Das Landesamt für Schule und Bildung erstattet für Lehrkräfte von Schulen in öffentlicher Trägerschaft die Fahrt- und Übernachtungskosten lt. SächsRKG. Bitte stellen Sie vor Antritt der Fahrt einen Fortbildungsreiseantrag (online im Schulportal). Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft klären die Übernahme der Kosten mit dem Schulträger.

Veranstaltungstermine

am von bis
28.04.2025 10:00 15:15
29.04.2025 07:30 15:00
30.04.2025 07:30 15:00

Anmeldeschluss

31.03.2025

Veranstaltungsort

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R05497