Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

R05545: Lernangebote bei Inklusion/ Beratung
Beratungstätigkeit an AFS
am 22.01.2025Anmeldeschluss: 25.12.2024

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Meyer, Cornelia; +49 (351) 84 39 838
Ansprechpartner organisatorisch:
Rogge, Maria; +49 3521 41 2722
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Zum Aufgabengebiet der Lehrkräfte an allgemeinbildenden Förderschulen bzw. Förderzentren gehört die Durchführung einer sonderpädagogischen Beratung. Diese nimmt die Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern in den Blick und bezieht sich auf die Gestaltung der Rahmenbedingungen für ihre bestmögliche Entwicklung in allen schulischen Bereichen und Fächern sowie in der Persönlichkeitsentwicklung. Die sonderpädagogische Beratung ermöglicht es zwischen pädagogischem und sonderpädagogischem Förderbedarf zu unterscheiden. Die Beratung ist Grundlage für das Verfahren zur Feststellung von sonderpädagogischem Förderbedarf.

Ziele

Die Teilnehmenden haben sich zur Beobachtung, Methodenauswahl, Gesprächsführung und Nutzung des Fachverfahrens DigiDuF ausgetauscht.

Sie haben verschiedene Unterstützungsmaterialien auf der Webseite kennengelernt.

Ihnen sind verschiedene Indikatoren zur Abgrenzung von pädagogischem von sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf geläufig.

Inhalte

· Beratung im diagnostischen Prozess

· Methoden der Beobachtung, Datenerhebung

· Gesprächsführung

· Nutzung von Unterstützungsmaterialien

· Indikatoren kennen und nutzen

· 

Zielgruppe

Diagnostiklehrkräfte der MSD, Lehrkräfte aller Förderschulen

Hinweise

Mobile internetfähige Endgeräte mitbringen,

Grundkenntnisse in der Nutzung des Schulportales und

Grundkenntnisse im Fachverfahren DigiDuF (B1,BV1, B2 Teil 1)

Veranstaltungstermine

am von bis
22.01.2025 09:00 16:00

Anmeldeschluss

25.12.2024

Veranstaltungsort

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R05545