Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

R05546: Sonderpädagogische Diagnostik und Gestaltung von Förderprozessen
Individualdiagnostische Fragestellungen/Hypothesen sowie die Verfahrensauswahl im diagnostischen Prozess
am 05.02.2025Anmeldeschluss: 08.01.2025

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Meyer, Cornelia; +49 (351) 84 39 838
Ansprechpartner organisatorisch:
Rogge, Maria; +49 3521 41 2722
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Zum Aufgabengebiet der Lehrkräfte an AFS bzw. Förderzentren gehört die Durchführung eines Verfahrens zur Feststellung von sonderpädagogischem Förderbedarf im entsprechenden Förderschwerpunkt. Diese verantwortungsvolle diagnostische Arbeit bildet eine maßgebliche Grundlage zur Entscheidungsfindung durch die Schulaufsicht hinsichtlich sonderpädagogischer Förderbedarfe sowie zum entsprechender Bildungsgänge. Die Lehrkräfte des MSD erstellen förderpädagogische Gutachten. Als Arbeitsgrundlage erfolgen strukturierte anamnestische Gespräche und Datenermittlungen zu den SuS, aus denen sich Arbeitshypothesen/Fragestellungen ergeben, die wiederum Grundlage für alle weiteren diagnostischen Maßnahmen sind.

Ziele

Die Teilnehmenden haben Grundkenntnisse zum Aufbau eines Gutachtens kennengelernt .

Sie haben Übungen zur allgemeinen Hypothesenbildung durchgeführt.

Sie haben anhand von anamnestischer Daten und der Indikatoren entsprechende Fragen und Hypothesen abgeleitet.


Inhalte

· Gutachtenaufbau

· allgemeine Hypothesenbilldung

· Hypothesenbildung entsprechend der Indikatoren und anamnestischer Daten

· Methoden- und Verfahrensauswahl im diagnostischen Prozess

· 

Zielgruppe

Diagnostiklehrkräfte des MSD

Hinweise

mobile internetfähige Endgeräte mitbringen,

Grundkenntnisse in der Nutzung des Schulportales und

Grundkenntnisse in der Nutzung des Fachverfahrens DigiDuF vorausgesetzt

Veranstaltungstermine

am von bis
05.02.2025 09:00 16:00

Anmeldeschluss

08.01.2025

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R05546