Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

R05689: Soziale Medien verstehen - Informationskompetenz für den digitalen Alltag
am 12.12.2024Anmeldeschluss: 14.11.2024

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Arnold, Peter; +49 351 84 39-831
Ansprechpartner organisatorisch:
Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

In dieser Zeit, in der Jugendliche täglich mit einer Flut an Mitteilungen in den sozialen Medien überschwemmt werden, stehen sie vor großen Herausforderungen. Falschinformationen, politische Meinungsmache und KI-generierte Surrogate machen es schier unmöglich, zwischen Fakten, Deutungen und Fiktion zu unterscheiden. Deshalb ist es wichtiger denn je, dass Schülerinnen und Schüler lernen, sich kritisch und verantwortungsvoll in den sozialen Medien zu bewegen.


Unser praxisorientierter Workshop richtet sich an Lehrkräfte sämtlicher Schultypen und bietet eine kritische Einführung in die dynamische Welt der sozialen Medien. Die Teilnehmenden erkunden die beliebtesten Social-Media-Kanäle, erfahren, wie diese Plattformen funktionieren, welche Risiken sie bergen und wie sie sich auf die Nutzer auswirken. Der Workshop vermittelt die Lehrprogramme, die zeigen, wie man (einigermaßen) sicher und effektiv auf diesen Plattformen interagiert und kommuniziert. Dies beginnt mit den Fairnessregeln der medialen Interaktion, geht über das Verfassen konstruktiver Kommentare bis hin zur Aufklärung über die Funktionsweise der Programme und Steuerung durch verdeckte Algorithmen. Dabei behandeln wir auch die wirtschaftlichen Geschäftsmodelle der Plattformbetreiber sowie die politischen Propaganda-Bots zwecks Meinungsbeeinflussung.

Die teilnehmenden Lehrkräfte lernen im Fortgang des Workshops das kostenfreie Lehrprogramm "fit for news" kennen. Es bietet ihnen verschiedene interaktive Werkzeuge und praxisnahe Anwendungen zur Stärkung der Informationskompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler.

Ziele

Die Teilnehmenden sind in der Lage Funktionsweisen und Konzepte hinter Sozialen Medienplattformen zu erklären.
Sie stärken Informationskompetenzen zur kritischen Bewertung von Inhalten in sozialen Medien.

Inhalte

· Methoden und Kenntnisse zur kritischen Bewertung von Inhalten in Sozialen Medien.

· Praktische Anwendungsmöglichkeiten und Lehrprogramme.

· Reflexion ethischer, wirtschaftlicher und datenschutzrelevanter Aspekte sozialer Medienplattformen.

Zielgruppe

Lehrkräfte, Fachberaterinnen und Fachberater aller Schularten und Fächer

Hinweise

Sie benötigen keine spezielle Vorkenntnisse, sollten aber schon einmal mit einer Suchmaschine im Internet gearbeitet haben.

Die Fortbildung findet mittels einer Videokonferenz über den sächsischen Dienst schullogin.de statt.

Halten Sie zur Mitarbeit bitte ein Mikrofon sowie eine Webcam vor.

Veranstaltungstermine

am von bis
12.12.2024 13:00 16:00

Anmeldeschluss

14.11.2024

Dozenten

Name von
Haller Prof. Dr., Michael Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung gem. e. V., Leipzig
Jugel, Albrecht Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung gem. e. V., Leipzig

Veranstaltungsort

  • Online-Seminar

    Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R05689