Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

R05783: Arbeit mit lese-rechtschreibschwachen Schülerinnen und Schüler aller Schularten - Grundlagen, Diagnostik und Förderung
Arbeit mit lese-rechtschreibschwachen Schülerinnen und Schülern - Grundlagen, Diagnostik und Förderung
vom 10.10.2024 bis 11.10.2024Anmeldeschluss: 12.09.2024

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Dröge, Vera; +49 (351) 84 39 844
Ansprechpartner organisatorisch:
Rogge, Maria; +49 3521 41 2722
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Die Lehrkräfte aller Schularten werden immer häufiger mit dem Problem der Lese-Rechtschreibschwäche konfrontiert. Den richtigen Zugang zu den Schülerinnen und Schülern zu finden und passende Fördermaterialien einzusetzen, ist manchmal gar nicht so einfach. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Einblick in die Problematik der Lese-Rechtschreibschwäche.

Ziele

1. Tag:

Die Teilnehmenden ...

· erweitern ihre Kenntnisse über die Wahrnehmungsentwicklung als Teil der Individualentwicklung und über die Verursachung von Wahrnehmungsstörungen.

· setzen sich mit den möglichen Ursachen und verschiedenen Erscheinungsformen der Lese- Rechtschreib-Schwäche und deren Auswirkungen auf den Schulalltag auseinander


2. Tag:

Die Teilnehmenden ...

· können unterschiedliche diagnostische Instrumentarien zur Erfassung der Lese- und Rechtschreibfähigkeiten an ausgewählten Fallbeispielen anwenden.

· sind in der Lage, individuelle Förderpläne für lese-rechtschreib-schwache Schüler aufzustellen sowie eine spezifische Förderstunde inkl. Druck-/Schreibschrift- und Feinmotorik-Übungen zu gestalten

· erörtern Hinweise zur schulrechtlichen Behandlung von LRS-Schülern inkl. Nachteilsausgleichsregelungen



Inhalte

· Wahrnehmungsentwicklung

· Erarbeitung des multikausalen Ursachengeflechtes der Lese-Rechtschreib-Schwäche

· Vorstellung diagnostischer Instrumentarien anhand von Fallbeispielen (Rechtschreibtest, Lesetest)

· Einführung in die individuelle Förderplangestaltung

· Schreibstottern - verbundene Handschrift vs. Druckschrift


Zielgruppe

Lehrkräfte der Grundschule sowie aller allgemeinbildenen Schulen

Hinweise

Praktische Fallbeispiele können in Kurzform in das Seminar eingebracht werden.


Die Veranstaltung findet im Raum Bautzen statt. Der genaue Ort wird in Kürze bekannt gegeben.

Veranstaltungstermine

am von bis
10.10.2024 09:00 16:00
11.10.2024 09:00 16:00

Anmeldeschluss

12.09.2024

Dozenten

Name von
Lychatz Dr., Sven Institut für systemische integrative Lerntherapie, Leipzig

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R05783