Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Erreichbarkeit des FTZ eingeschränkt!

Die Anschlussstelle der Autobahn A 4 - Wilsdruff wird bis voraussichtlich 13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Chemnitz  (Auf- und Abfahrt) voll gesperrt.
Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Hinweise zu Kosten für Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft und weiteren Teilnehmenden
Hinweise für Lehrkräfte und deren Schulleitungen, wenn diese an mehreren Schulen oder Einrichtungen eingesetzt sind
Hinweise und häufige Fragen (FAQ)

Fortbildung im Detail

 

R05425: Sexualität & digitale Medien ... auch ein Thema für Medienscouts!
am 26.11.2024Anmeldeschluss: 29.10.2024

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Arnold, Peter; +49 351 84 39-831
Ansprechpartner organisatorisch:
Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern heißt, sie in die Lage zu versetzen, die Potentiale von Medien zu kennen, mögliche Gefahren einschätzen zu können und vor diesem Hintergrund kreativ, selbstbewusst und verantwortungsvoll zu handeln. Die Bildungsinitiative „Medienscouts in Sachsen“ knüpft an diesem Verständnis an, setzt hier allerdings nicht allein auf schulisches und außerschulisches pädagogisches Personal als fördernde Instanz, sondern bezieht auch die Kinder und Jugendlichen selbst als Gestaltende und Impulsgebende ein: Entsprechend ausgebildet beraten diese ihre Mitschülerinnen und Mitschüler bei medienbezogenen Fragen und unterstützen beim produktiven Umgang mit Medien (Peer-to-Peer-Ansatz). Mit ihren Angeboten können sie sich darüber hinaus zudem an weitere Zielgruppen (z.B. Lehrpersonen und Eltern) richten. Das Medienscout-Konzept kann damit eine wichtige Ergänzung zu den empfohlenen Maßnahmen im Kontext Medienbildung für den Fachunterricht bieten und einen wichtigen Ausgangspunkt für eine partizipative Gestaltung von Schule darstellen.

Ziele

Schwerpunkt der Fortbildung ist ein medienpädagogisches Thema, das (nicht nur) für Medienscout-Projekte bedeutsam ist. Ziel ist es, den Teilnehmenden die Spannbreite des jeweiligen Themenfeldes aufzuzeigen sowie Materialien und Methoden vorzustellen, um dieses mit Kindern und Jugendlichen zu diskutieren.

Ziel der Fortbildung ist es ferner, die Teilnehmenden mit der Idee „Medienscouts“ vertraut zu machen und ggf. vorhandene persönliche Erfahrungen mit der Ausbildung von Medienscouts zu diskutieren.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden Anregungen, an der eigenen Schule selbst ein Medienscout-Projekt zu initiieren. Zu diesem Zweck lernen sie verschiedene Inhalte, Methoden und sächsische Unterstützungsformate kennen.


Inhalte

Teil 1 (ausgestaltet durch Claudia Kuttner): Wodurch zeichnen sich Medienscouts aus (Konzepte, Ausbildungswege, Arbeitsfelder usw.) und wie lassen sich an meiner Schule Medienscouts einführen und nachhaltig etablieren? - Für diejenigen, die erstmals an einer Veranstaltung der Fortbildungsreihe teilnehmen, werden einführend die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Diejenigen, die bereits das Basismodul für weiterführende oder Grundschulen besucht haben bzw. die Einführung aus einem anderen Modul kennen, tauschen sich über ihre bisherigen Erfahrungen und Fragen in punkto Medienscout-Ausbildung und -Arbeit aus.


Teil 2 (ausgestaltet durch Arne Herkert): Der digitale Raum ist enormer Teil des öffentlichen Lebens geworden. Besonders für Jugendliche bedeutet dies, dass sie hier einen erheblichen Teil ihrer Erfahrungen machen, auch Erfahrungen rund um Sexualität und Körperlichkeit. Wir beschäftigen uns in diesem Modul daher mit der Darstellung von Körpern und Sexualität im Digitalen. Dabei reden wir über die Ebene der Darstellung in Bild und Ton, die Fort- und ggf. Neuschreibung von Rollenbildern sowie über die Bedeutung von digitaler Kommunikation bei der Erschließung der eigenen Sexualität (Stichwort: Sexting). Wir thematisieren zudem Risiken und Besonderheiten, die der digitale Raum mit sich bringt: enthemmtes Mobbing, Cybergrooming, Pornografie, algorithmische Empfehlungssysteme und Möglichkeiten des Jugendschutzes. Gemeinsam fragen wir schließlich „Und nun!? Welche Möglichkeiten gibt es im pädagogischen Umgang mit dem Thema?“. Auseinandersetzen werden wir uns dabei sowohl mit technischen Möglichkeiten als auch mit der Frage, inwiefern sich der pädagogische Umgang mit dem Themenfeld „Sexualität & digitale Medien“ ändern muss - und welche Rolle in diesem Zusammenhang Medienscouts spielen können.

Zielgruppe

Lehrkräfte und pädagogische Tätige aller Schularten und Fächer.

Hinweise

Die Fortbildung „Medienscouts an weiterführenden Schulen“ stellt das Basismodul der Fortbildungsreihe „…auch ein Thema für Medienscouts“ für Lehrpersonen von weiterführenden Schulen dar. Ihnen wird empfohlen, die Fortbildungsreihe mit Modul 1 zu beginnen - dies ist aber keine zwingende Voraussetzung für die Teilnahme an den weiteren Modulen der Reihe. Letztere können je nach Interesse und in beliebiger Reihenfolge besucht werden.


Im Katalog finden Sie weitere Veranstaltungen der Reihe „… auch ein Thema für Medienscouts!“, die sich folgenden Themen widmen:


· Modul 1: Basismodul: Medienscouts an weiterführenden Schulen

· Modul 2: Cybermobbing in den sozialen Medien? Methoden & Prävention … auch ein Thema für Medienscouts!

· Modul 3: Die unsichtbare Hand des Netzes! Von Datenschutz, Algorithmen und Machtfragen … auch ein Thema für Medienscouts!

· Modul 4&5: Wie digitale Zivilcourage das Netz zu einem besseren Ort macht! Fake News, Hate Speech & Demokratie … auch ein Thema für Medienscouts!

· Modul 6 (pausiert im SJ 2024/05): Makellose Traumwelt? Inszenierung und Selbstdarstellung im Netz … auch ein Thema für Medienscouts!

· Modul 7: Basismodul: Medienscouts an Grundschulen

· Modul 8: Stark gegen Medienstress! Digitale Resilienz und mentale Gesundheit im Medienalltag … auch ein Thema für Medienscouts!

· Modul 9: KI, ChatGPT und Schule … auch ein Thema für Medienscouts!

· Modul 10: Sexualität & digitale Medien … auch ein Thema für Medienscouts!


Die Fortbildung findet in einer Videokonferenz der sächsichen Plattform schullogin.de statt. Sie erhalten einen direkten Zugangslink per Mail und benötigen keine gesonderten Zugangsdaten.

Veranstaltungstermine

am von bis
26.11.2024 09:00 16:00

Anmeldeschluss

29.10.2024

Dozenten

Name von
Johanning, Angela Landesamt für Schule und Bildung, Standort Radebeul, Radebeul
Kuttner, Claudia k.A., Leipzig

Weitere Informationen

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R05425